• 2
  • 1
  • 8
  • 5
  • 3
  • 7
  • 6
  • 4

 Dienstabende:           Einsatzabteilung:  Donnerstags, ab ca. 19:45 Uhr      Jugendfeuerwehr: Donnerstags, ab 18:30 Uhr

Interesse? - Komm einfach vorbei!

Einsatzbericht Januar 2017

header serie einsatzbericht

 
Im Januar wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 15 Einsätze abgearbeitet.

Am 01.01. um 01:58 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Heuballenbrand nach Altenhaßlau alarmier. Dort wurden weitere Atemschutzgeräte benötigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 14:17 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Kleinbrand in der Wolfsgrabenstraße alarmiert. Hier hatte ein Komposthaufen Feuer gefangen und wurde durch einen Trupp mit einem Strahlrohr abgelöscht. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 11.01. um 05:28 Uhr wurden die Feuerwehren aus Neudorf und Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in Neudorf alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Täuschungsalarm, die Feuerwehr musste nicht tätig werden. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug je Feuerwehr.

Am 13.01. um 02:36 Uhr wurde die Feuerwehr Hesseldorf zu einem Verkehrshindernis auf der B276 Richtung Wächtersbach alarmiert. Das Hindernis wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 05:19 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem weiteren Verkehrshindernis in Richtung Aufenau alarmiert. Hier wurde kein Hindernis vorgefunden. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 18.01. um 08:45 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Ölspur in der Ghettenbacher Straße alarmiert. Die Ölspur wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 22.01. um 12:55 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Hilfeleistungseinsatz auf der B276 alarmiert. Hier wurde ein verletzter Bussard aufgesammelt und der tiermedizinischen Versorgung zugeführt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Winterwanderung der Einsatzabteilung

 

Am vergangenen Samstag, 21.01.2017, fand die alljährliche Winterwanderung der Einsatzabteilung der Feuerwehr Wächtersbach statt. Die Aktiven absolvierten im herrlichen Winterwetter eine etwa 15 Kilometer lange Tour. An einer Forsthütte gab es einen kurzen Stopp um sich an mitgebrachten Leckereien für den Heimweg stärken zu können.

Übergabe LF 10 und Notstromanhänger 60 kVA

header serie information

Am 08.10. wurden im Sicherheitszentrum der Feuerwehr Wächtersbach das neu angeschaffte LF 10 sowie der ebenfalls neu beschaffte Stromerzeuger als Anhänger in Dienst gestellt.

Zu dieser Einweihung waren neben Bürgermeister und 1. Stadtrat auch andere Vertreter der Gemeinde, der ehemalige Bürgermeister Krätschmer, die Wächtersbacher Pfarrer sowie Mitglieder der Feuerwehren der Stadt Wächtersbach und von ausgewählten Feuerwehren der Umgebung, THW und DRK eingeladen.

Im Rahmen der Einweihung wurde das durch die Stadt Wächtersbach neu erworbene Löschgruppenfahrzeug, kurz LF 10, vorgestellt. Die Stadt Wächtersbach hatte die Möglichkeit, sich an einer Ausschreibung des Landes Hessen zu beteiligen. Durch das Land Hessen wurden ca. 60 Fahrzeuge vom Typ LF 10 KatS ausgeschrieben. Auch wenn die Stadt Wächtersbach keinen direkten Anspruch auf ein Fahrzeug aus dieser Landsbeschaffungsmaßnahme hatte, gab es so die Möglichkeit, aus der Beschaffung eines weiteren Fahrzeuges im Rahmen dieser Ausschreibung gegenüber einer Einzelbeschaffung einen finanziellen Vorteil zu ziehen.

So konnte ein Löschgruppenfahrzeug mit aktueller Fahrzeugtechnik und feuerwehrtechnischen Beladung erworben werden, wobei der Preis aufgrund der insgesamt zu beschaffenden ca. Fahrzeuge deutlich gegenüber dem Listenpreis eines einzelnen Fahrzeuges lagen.

Als Fahrgestell kommt ein MAN TGM 13.250 4X4 3.950 mit Allradantrieb und teilautomatisiertem Getriebe zum Einsatz, der feuerwehrtechnische Aufbau wurde durch Ziegler angefertigt. Das LF 10 besitzt bei einer Gesamtmasse von ca. 13 Tonnen einen 1.200 L fassenden Löschwasserbehälter und eine Pumpenleistung von 1.000 L/min. Ergänzt wird diese Ausstattung unter anderem durch einen Notfallrucksack, einen elektrischen Hochleistungslüfter, eine Sicherheitstrupptasche für mögliche Atemschutznotfälle und einen Wassersauger.

Weiterhin wurde ein neuer Notstromanhänger in Dienst gestellt. Dieser leistet 60 kVA und ist als zweiachsiger Anhänger mit einem Gesamtgewicht von 2.300 kg ausgeführt. Im Rahmen der Ersatzbeschaffung für das außer Dienst gestellte Lichtmastfahrzeug konnte hier ein gebrauchter Notstromanhänger erworben werden, welcher bislang als Vorführfahrzeug durch den Hersteller ausgestellt wurde. Auch hier konnte gegenüber dem regulären Einzelpreis eine deutliche Einsparung realisiert werden.

Das neue LF 10 ersetzt ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 - Baujahr 1978, der Notstromanhänger ein Lichtmastfahrzeug - Baujahr 1974.

Pressebericht Stadt Wächtersbach