Einsatzbericht Januar 2012

header_serie_einsatzbericht

Einsatzbericht Januar 2012

Im Januar wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 12 Einsätze abgearbeitet.

Am 05.01. um 07:38 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Rauchentwicklung in die Main-Kinzig-Straße alarmiert. In einem Supermarkt war durch Mitarbeiter ein Kleinbrand bereits gelöscht worden. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und belüftete das Gebäude. Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge mit 16 Einsatzkräften.

Am 07.01. um 18:39 Uhr wurde die Feuerwehr Aufenau zu einem Kaminbrand in der Leipziger Straße alarmiert. Im weiteren Verlauf wurde noch die Feuerwehr Wächtersbach mit weiterer Ausrüstung angefordert. Der Kamin wurde gekehrt. Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge der Feuerwehr Aufenau mit 14 Einsatzkräften und 1 Fahrzeug der Feuerwehr Wächtersbach mit 3 Einsatzkräften.

Am 08.01. um 20:22 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wächtersbach und Hesseldorf zu einem Verkehrsunfall auf der B 276 zwischen Schlierbach und Hesseldorf alarmiert. Die Feuerwehr Hesseldorf sicherte die Einsatzstelle ab, die Feuerwehr Wächtersbach brach die Anfahrt ab. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Hesseldorf mit 16 Einsatzkräften.

Am 12.01. um 20:19 Uhr wurden die Feuerwehren aus Waldensberg und Leisenwald auf die Verbindungsstraße zwischen Waldensberg und Leisenwald alarmiert. Dort waren während eines Sturms Bäume auf die Fahrbahn gestürzt. Die Fahrbahn wurde frei geräumt. Im Einsatz waren je 2 Fahrzeuge mit je 10 Einsatzkräften.

Am 14.01. um 23:55 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Verkehrsunfall auf der Industriestraße alarmiert. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort, durch die Feuerwehr Wächtersbach wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet sowie auslaufende Betriebsmittel aufgenommen. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge mit 14 Einsatzkräften.

Am 26.01. um 09:15 Uhr wurde die Messkomponente der Feuerwehr Wächtersbach nach Schlüchtern alarmiert. Dort war es zu einem Gefahrstoffaustritt an einer Schule gekommen. Durch die Feuerwehr Wächtersbach wurde im betroffenen Bereich verschiedene Messungen mit Messgeräten durchgeführt, es konnte aber kein Stoff nachgewiesen werden. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 7 Einsatzkräften.

 

Am 28.01. um 19:37 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach alarmiert, um die Landezone eines Rettungshubschraubers auf dem Messegelände auszuleuchten. Der Hubschrauber konnte aber Aufgrund dichten Nebels nicht weiterfliegen, der Einsatz wurde abgebrochen. Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.

Um 20:05 Uhr fuhr ein Einsatzfahrzeug mit 8 Einsatzkräften vom Messegelände auf die B 276, um eine Unfallstelle abzusichern und auszuleuchten, um der Polizei die Unfallaufnahme zu erleichtern.

Am 31.01. um 14:27 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Wasserschaden in einem Gebäude alarmiert. Eine Wohnungstür wurde geöffnet, um in Abwesenheit des Mieters einen Wasserhahn zu schließen. In den betroffenen Stockwerken wurde das Wasser aufgenommen. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 10 Einsatzkräften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.